Warum solltest du dein Baby puc

Schon seit Jahrhunderten haben Mütter ihre Babys gepuckt, um einen guten Schlaf zu fördern oder die Eingewöhnung zu unterstützen. Sogar auf Fresken aus ägyptischer Zeit sind Abbildungen von gepuckten Babys zu sehen. Jetzt wurde dieser natürliche Instinkt wissenschaftlich bestätigt: Warum werden Babys gerne gepuckt?

Mediziner raten frischgebackene Eltern ihr Baby zu pucken, um es zu beruhigen, denn Babys genießen diese wohlige Wärme und Geborgenheit beim Schlafen. Und auch deine eigenen Ruhephasen sind wichtig. Mit dem Wissen, dass wissenschaftliche Studien belegen, dass Pucken das Risiko des plötzlichen Kindstods reduziert, kannst also auch du ganz beruhigt schlafen. Es gibt viele Variationen und Wickelmethoden beim Pucken. Bei der Entscheidung für die perfekte Schlafkleidung für dein Baby müssen also auch die gesundheitlichen Vorteile berücksichtigt werden. Hüftstellung und -bewegung sind entscheidend für ein gesundes Hüftwachstum. Ein Pucksack, der zwar eng anliegt, aber dennoch Bewegung zulässt, ist die optimale Wahl, wenn du dich für das Pucken entscheidest. Dein Kind kann sich besser ausruhen, wenn es im Pucksack die Arme oben hat und seine Hände zur Selbstberuhigung nutzen kann.    

Ab welchem Alter solltest du anfangen, dein Baby zu pucken?    

Wir empfehlen, dein Baby vom ersten Tag an zu pucken, um positive Schlafreize zu setzen und einen vertrauten Schlafrhythmus aufzubauen. Das sichere Gefühl des Puckens erinnert dein Baby an die Zeit im Mutterleib und bietet ihm Komfort, damit es ruhig schlafen kann. Die frühzeitige Gewöhnung an einen Pucksack während der Schlafphasen, kann zu einer gesunden Schlafgrundlage beitragen. Wenn dein Baby wächst und bereit ist, auf einen Übergangspucksack oder Übergangsanzug umzusteigen, wird es das vertraute Gefühl der Geborgenheit beim Pucken nicht mehr missen wollen. Und du musst dir keine Sorgen darüber machen, dass im Schlaf die Decken verrutschen und dein Baby auskühlen könnte.    

Die 4 wichtigsten Vorteile des Puckens    

1. Gepuckte Babys schlafen besser
In der Studie "Influence of Swaddling on Sleep & Arousal Characteristics of Healthy Infants" (Einfluss des Puckens auf Schlaf- und Erregungsmerkmale gesunder Säuglinge) wurde untersucht, ob das Pucken die Reaktionen von Babys auf Lärm beeinflusst oder nicht. Die Ergebnisse zeigten, dass das Pucken die Schlafeffizienz (längere Schlafphasen) und den NREM-Schlaf (Non-Rapid-Eye-Movement) von Säuglingen erhöht, was zu einem tieferen und ruhigeren Schlaf führt.

2. Pucken kann das Risiko des plötzlichen Kindstods verringern
Gepuckte Babys wachen seltener spontan aus dem Schlaf auf... Die Forscher stellten fest, dass Pucken bei langanhaltendem Weinen hilft. Dies dürfte Eltern ermutigen, ihre Babys zur Beruhigung nicht auf den Bauch zu legen, sondern stattdessen zu pucken und auf den Rücken zu legen. Das Schlafen auf dem Rücken hilft auch dem plötzlichen Kindstod (SIDS) vorzubeugen.

Pucken kann dabei helfen, die Körpertemperatur des Babys zu regulieren... und Überhitzung wird ebenfalls mit einem erhöhten SIDS-Risiko in Verbindung gebracht.

Für gepuckte Babys ist es schwieriger, sich im Schlaf auf den Bauch zu drehen.

Die körperliche Einschränkung des Puckens verhindert, dass Babys sich im Schlaf plötzlich auf den Bauch drehen, bevor sie überhaupt gelernt haben, sich im Wachzustand in die Bauchlage und wieder zurück zu drehen.

3. Pucken hilft der gesunden Entwicklung von Frühgeborenen
Es hat sich gezeigt, dass sich die neuromuskuläre Entwicklung von Frühgeborenen verbessert, wenn sie gepuckt werden, dass sie weniger unter physiologischem Stress leiden, dass ihre Motorik besser funktioniert und dass sie sich eher selbst regulieren können.

4. Gepuckte Babys schlafen besser
Im Vergleich zu Massagen führt Pucken effektiver dazu, dass übermäßig schreiende Babys weniger weinen, und das Pucken kann sogar Schmerzen bei Säuglingen lindern.

Es ist also erwiesen, dass Pucken zuträglich für die Sicherheit deines Babys ist und längere Schlafintervalle erreicht werden können. Aus diesem Grund bringt ein Großteil der Krankenhäuser frischgebackenen Eltern verschiedene Möglichkeiten bei, ihr Baby zu pucken. Pucken ist auch hilfreich, wenn du ein besonders aufgebrachtes Baby beruhigen möchtest, und zwar nicht nur zur Schlafenszeit. Probiere Pucken einfach mal aus, du wirst es lieben!     

Warum du dein Neugeborenes mit den Produkten von Love To Dream pucken solltest    

Das Sortiment von Love To Dream umfasst Pucksäcke, Übergangspucksäcke und -anzüge, Schlafsäcke und Schlafanzüge für Neugeborene, Kleinkinder und Kinder bis zu 4 Jahren. Alle Produkte bieten ein Höchstmaß an Komfort, Gesundheitsstandart und Gemütlichkeit. Mit den einzigartigen Designs ist es ganz einfach mit dem Pucken loszulegen.

Der LOVE TO DREAM SWADDLE UP™ ist die einfachste Art zu pucken. Der innovative Pucksack ermöglicht deinem Baby in seiner natürlichen Schlafposition zu schlummern, nämlich ARMS UP™ (ARME HOCH). So kann dein Baby seine Hände zur Selbstberuhigung nutzen, was zusätzlich zum Pucken dabei hilft, die Schlafintervalle zu verlängern.

Der SWADDLE UP™ kann vom ersten Tag an verwendet werden, pack dir also am besten gleich einen mit in deine Krankenhaustasche! Unsere Größe Neugeborenes ist für Babys mit einem Gewicht von 2,2-3,8 kg geeignet. Jetzt einkaufen."    
Quellen